Am heu­ti­gen 3. Okto­ber gedach­te Ted­dy-König Opa I. auf ganz beson­de­re Wei­se der Wie­der­ver­ei­ni­gung von Ost- und West­bär­a­ni­en. Zum Tag der bär­a­ni­schen Ein­heit ent­hüll­te das Staats­ober­haupt von Bär­a­ni­en ein neu­es Denk­mal im Park von Schloss Bärmoral.

Die aus purem Gold gear­bei­te­te Skulp­tur zeigt zwei glück­li­che Bären zwi­schen einer Gedenk­ta­fel, die an die bär­a­ni­sche Tei­lung (auch Spal­tung Bär­a­ni­en genannt) von 1949 bis 1990 erin­nert. Durch den eiser­nen Vor­hang zwi­schen West und Ost waren in die­ser Zeit vie­le bär­a­ni­sche Bür­ger von­ein­an­der getrennt. Das heu­te ent­hüll­te, neue Denk­mal soll für den Wunsch nach lang­fris­tig anhal­ten­den, gol­de­ne Zei­ten ste­hen, die von Frie­den und Frei­heit geprägt sind.

WEI­TE­RE NEWS >>